Ironman 70.3 Barcelona

2018-05-20-PHOTO-00000308

(Bild Ingo Kutsche for Castelli)

Heute war ich beim Ironman 70.3 Barcelona am Start. Das Feld war mit Gomez, Aernouts, McNamee,…. top besetzt und der bergige Kurs ermöglichte ein sehr faires Rennen.

Nachdem ich knapp zwei Wochen krank in Texas war und Antibiotika nehmen musste, konnte ich im Anschluss zuhause 2 1/2 sehr solide Wochen trainieren und an meiner Form arbeiten. Ich wusste vor dem Rennen dass ich noch nicht 100% in Form bin, aber ich war sehr gespannt wo ich stehe.

Das Schwimmen hat dann wieder ganz gut geklappt, allerdings habe ich nicht gesehen, dass hinter Gomez noch zwei weitere Athleten waren. Ich konnte relativ kontrolliert in meiner Gruppe zwischen Platz vier und acht schwimmen und war mit den Gedanken schon am Radkurs.

Die sehr technische Strecke hatte auch einige Schlaglöcher und so verlor ich gleich nach der Wechselzone zum ersten Mal meine Verpflegung und leider nicht zum letzten Mal. Beim ersten Mal bin ich noch umgedreht, aber beim zweiten Mal in voller Fahrt nach 4km, bin ich weiter gefahren.

Leider war das nicht die letzte Panne und so ist mir zweimal die Kette runter gefallen und ich musste anhalten um sie wieder zwischen Zahnkranz und Trettlager zu entfernen. Sehr ärgerlich, denn das Ganze passierte am Fuße des langen Anstiegs, wo ich meine Karten ausspielen wollte. Nach meinem Zwangsstop bin ich dann auch sehr stark den Berg hoch gefahren und konnte meine ursprünglichen Begleiter wieder einholen. Allerdings “nur” wieder einholen und nicht los werden wie geplant.

Die restliche Strecke war dann stark wechselndes Tempo und ich habe versucht den Rückstand nach vorne gering zu halten, bzw. mein eigenes Rennen zu fahren. Insgesamt war ich mit der Radleistung sehr zufrieden, was die Radzeit leider durch die Missgeschicke nicht ganz widerspiegelt.

Der Lauf war dann mit 1:16h auf einem langsamen Kurs solide, aber da ist noch Luft nach oben, vor allem mit ausreichender Verpflegung am Rad. Der siebte Platz am Ende war ein guter Einstieg in die Saison und ich freue mich auf die kommenden Rennen.

Vielen Dank noch an Thomas Bamberger für die tolle Betreuung am Wochenende vor, während und nach dem Rennen! Einfach genial und hat auch viel Spaß gemacht!!!

IMG_1614

 

This entry was posted in ATCT Post. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s