Challenge Rimini – 2.Platz

Image

Image

Image

Hallo Zusammen!

Vergangenen Sonntag habe ich meinen ersten Half Ironman bei der Challenge Rimini gefinisht. Nachdem ich seit Jänner immer konstant und ohne Probleme trainieren konnte, war Rimini meine erste Standortbestimmung. Ich habe ja seit November 2013 mein Training selbst übernommen und plane nun alle Einheiten und Jahrespläne selbst. Nur im Schwimmen hilft mir Clemens Weiss vom Schwimmclub in Salzburg mit seinem großen Fachwissen, wofür ich sehr dankbar bin!

Viele haben mir natürlich gleich ihre Zweifel mitteilen müssen, dass es nicht möglich ist sich selbst zu trainieren. Doch ich habe gemerkt wie gut es mir tut, meine eigenen Trainingsideen umzusetzen und auch geistig mehr gefordert zu sein. Seither bin ich nicht mehr verletzt und habe wieder Spass am Sport.

Trotzdem war die Anspannung natürlich groß, ob ich den richtigen Weg eingeschlagen habe und letztendlich kann das nur der Vergleich mit anderen Sportlern zeigen, genannt der Wettkampf:)

Für Rimini hatte ich nur das Ziel ein solides Rennen zu zeigen und ohne Probleme ins Ziel zu kommen. Ich dachte nach nur fünf Monaten Training für die Langdistanz und der längeren Zwangspause im letzten Jahr, wäre alles andere utopisch.

Doch ich habe einen sehr guten Tag erwischt und hatte gleich ab dem Schwimmen ein gutes Gefühl. Es fiel mir nicht schwer, in der Führungsgruppe zu schwimmen und nach einem soliden Wechsel ging es schon auf mein Cervelo P5.

Der Radkurs mit 1200HM gefiel mir gut und war so richtig typisch italienisch, von einem kleinen Dorf ins nächste! Es formierte sich auf den ersten 25km eine 15 Mann Gruppe und nachdem ich bei km 10 kurz in Führung war, versuchte ich mich gut zu pacen und fuhr bis zum ersten längeren Anstieg an Platz 2 mit 10m Abstand.

Am 4km lange Anstieg versuchte ich dann immer um die 350 Watt zu fahren, um nicht zu viel Kraft zu vergeuden. Die anderen Sportler hatten einen anderen Plan und so lies ich die Hälfte der Gruppe ziehen.

Am Rückweg nach Rimini waren dann meine Beine gut und ich konnte gemeinsam mit dem Italiener Cigana wieder viele einsammeln. Lieder hatte ich dann 5km vor dem Wechsel einen Sturz und verlor somit wieder den Anschluss zur Spitze, vorne Weg der spätere Sieger Passuelli, ein ehemaliger Rad Profi der an dem Tag bärenstark war!

Als Siebter ging es dann auf die Laufstrecke und ich wollte einfach einen soliden Halbmarathon laufen, weil ich in der Disziplin noch am wenigsten trainiert hatte. Mein Tempo war aber anscheinend nicht so langsam und so konnte ich zuerst den starken Deutschen Nils Frommhold (Gewinner Ironman Südafrika 2014) und später auch den Vizeweltmeister Terrenzo Bozzone einsammeln.

Auf dem letzten 2km war ich dann schon auf Platz vier und hatte Europameister Ritchie Nicholls aus England im Blickfeld. Meine Energie Reserven waren noch ganz gut und so konnte ich auch noch ihn stehen lassen und lief völlig überrascht und glücklich auf dem zweiten Platz ins Ziel.

Es war eine geniale Stimmung und ich bin froh die Reise nach Italien gemacht zu haben und auch dass so ein tolles Starterfeld vor Ort war. Es ist auch genial mit so vielen Age Groupern zu starten, viele von Ihnen haben mich trotz eigenem Kampf unterm Laufen angefeuert – DANKE!

Natürlich wird es jetzt nicht so weiter gehen und es kommen wieder schlechtere Rennen, aber ich bin auf dem richtigen Weg! Mein nächstes Rennen wird der Ironman 70.3 St.Pölten sein. Ich hoffe ich erhole mich bis dahin noch, denn ich eine Woche nach Rimini immer noch muskulär kaputt und ich glaube dass mir einfach noch das nötige Training abgeht, um öfter starten zu können!

Das nächste große Ziel wird aber der Ironman in Klagenfurt sein, keep on training:)

So kann es weiter gehen und ich freue mich auf alles das kommt!

LG Andi

 

Advertisements
This entry was posted in ATCT Post and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s