Kitzbühel WTS

andi2013 1-1

Hallo Zusammen!

Gestern war ich beim WTS Kitzbühel (Teil der WM Serie) am Start. Seit ich im Jänner gehört habe, dass dieses Rennen auf dem Programm steht, war ich sehr motiviert dort ein  ausgezeichnete Leistung zu zeigen.

Nachdem ich schon im Mai krank war und Antibiotika schlucken musste, habe ich dann nochmal richtig Anlauf genommen und ein paar weitere tolle Trainingswochen hingelegt. Vorallem das letzte Trainingslager in Kitzbühel hat mir nochmal viel Zuversicht gegeben, denn ich konnte ziemlich locker gute Zeiten und auch Watt am Rad abrufen.

Leider bin ich dann heim gekommen und habe mich nicht toll gefühlt, was sich dann am nächsten Tag als bakterielle Nebenhöhlen Entzündung herausgestellt hat. Also wieder genau das gleiche wie im Mai, nur dass ich dieses mal knapp eine Woche vor dem wichtigsten Rennen der Saison mit der Einnahme von Antibiotika starten musste.

Die ersten Tage habe ich dann im Bett verbracht, bevor ich dann vergangenes Wochenende, also 6 Tage vor dem Rennen wieder mit leichtem spazieren gehen angefangen habe, um den Kreislauf in Schwung zu halten.

Ich wollte aber trotzdem unbedingt starten und so habe ich ab Dienstag wieder versucht leicht ins Training zu finden. Die Zeit ist dann wie im Flug vergangen und schon war das Rennen vor der Tür. Für mich wie gesagt das wichtigste der ersten Saisonhälfte und eines auf das ich mich sehr lange vorbereitet habe und nun streikt der Körper:(

Letztendlich habe ich mich für einen Start entschieden, weil ich mich am Tag vor dem Kitz Rennen wieder etwas besser gefühlt habe, aber natürlich mit dem Wissen dass es ein harter Tag werden wird.

Beim Schwimmen konnte ich mich dann noch gut aus der Affaire ziehen, durch einen Mix aus Erfahrung und dem guten Schwimmtraining mit Clemens Weiss ins Salzburg.

So bin ich im ersten Drittel aufs Rad gestiegen und konnte gleich hinter der Spitze in den Berg reinfahren. Der Rest war dann nicht mehr so schön. Mein Wattmessgerät dass sonst im Training immer gute 350-400 Watt angezeigt hat, zeigt mir nun Zahlen um die 300Watt und so hat es sich auch angefühlt. Müde und kraftlos!

Ich habe dann versucht nicht zu überpacen und mit dem hauszuhalten was ich nach all den Schwierigkeiten zur Verfügung hatte, denn es galt auch noch den Lauf zu absolvieren.

Letztendlich konnte ich dann in Anbetracht der Umstände einen guten 25igsten Platz ins Ziel bringen.

Bei einem normalen Rennen wäre ich damit wohl nicht unglücklich, aber der Kurs war wie für mich zugeschnitten und ich weiß was ich ohne die Krankheit und im gesunden Zustand leisten hätte können.

Aber letztendlich interessiert das keinen und ganz ehrlich, mich auch nicht! Für mich hat an diesem Tag nur eine Top 15 Platzierung gezählt und da hat mir meine Gesundheit leider einen Strich durch die Rechnung gemacht!

Nun muss ich mich für einige Tage erholen und alles komplett ausheilen lassen!

Bis bald, vielleicht beim Trumer Triathlon!

LG

Advertisements
This entry was posted in ATCT Post. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s